Leiden Sie unter Mikro-Aggressionen? Hier ist Ihre Rüstung. DE

Carmen López

Psicóloga. Master en Recursos Humanos.

 

 

Para buscar talento no hay que leer currículos uno tras otro, sino seguir el rastro que deja: Un trabajo excelente. Porque lo importante no es lo que aprendes, o las empresas en las que trabajas. Lo importante es lo que haces. 

Para realizar un trabajo de forma excepcional hacen falta cinco cosas: Energía, enfoque, tiempo, creatividad y un compromiso absoluto con la calidad. 

Detrás de estos cinco pilares solo hay una cosa: la motivación. La motivación es lo que diferencia al campeón mundial del segundo clasificado. La motivación hace correr a un corredor de maratón hacia la meta cuando ya no tiene fuerzas, a un escalador alcanzar una cumbre imposible, a un creador luchar consigo mismo hasta que su obra está perfecta. Con motivación sacas tiempo de donde no hay, mantiene tu nivel de energía y concentración al máximo, ves las cosas de forma diferente. Con motivación eres capaz de tirar un trabajo casi perfecto a la papelera y empezar de cero hasta que sea excelente. 

La motivación se genera por la necesidad. Está claro: si alquilen tiene hambre, no hay duda de que pondrá todos sus recursos mentales, físicos, financieros y su tiempo en satisfacer esa necesidad. La necesidad es el motivo, la necesidad dispara la motivación. Esto no es nuevo. En los años 30 del pasado siglo, Abraham Maslow propuso una teoría sobre las necesidades humanas. Según ella, la gente que moviliza sus recursos lo hace por causa de una necesidad: comer, sexo, dinero, pertenencia a un grupo, reconocimiento o autorealización… 

Pero para encontrar la fuente del talento aún tenemos que buscar más allá de la necesidad. No hay duda de que las necesidades físicas anulan al resto: El hambre, la sed, evitar el dolor… pero en el ámbito que nos movemos, en economías desarrolladas, estas necesidades suelen estar cubiertas. La mayoría de las personas están motivadas por las llamadas necesidades superiores, las que nos distinguen del resto del reino animal: Dinero, aceptación o pertenencia a un grupo, reconocimiento o autorealización. Y como muy bien saben los expertos en marketing y los buenos vendedores, las necesidades se pueden crear, cambiar o matizar. Solo hace falta controlar una cosa: Las convicciones. Si alguien está realmente convencido de algo se convierte en imparable.

 

Las convicciones son el origen de todo lo demás.

Wir alle hatten schon einmal einen Mitarbeiter, einen Chef oder ein Familienmitglied, der versucht, uns mit seinen Kommentaren ein Gefühl der Minderwertigkeit zu vermitteln.

Wenn jemand Ihr Selbstvertrauen, Ihren Mut oder Ihre Fähigkeit zur Kontrolle untergräbt, leiden Sie unter Stress, und dieser Zustand kann Stunden bis Monate dauern und Ihr psychologisches Wohlbefinden, Ihre Lebensqualität, Ihr Selbstkonzept und Ihre Produktivität beeinträchtigen. In vielen Fällen kann es zu Depressionen führen.

Der beste Weg, sich zu verteidigen, ist der Bau einer psychologischen Rüstung. Befolgen Sie diese Schritte:

Bestätigen Sie den Angriff. Oftmals sind Mikroaggressionen sehr subtil und kommen als Ironie getarnt, so dass wir uns Minuten später schlecht fühlen.

Relativieren Sie den Angriff. Wenn die Mikro-Aggression mit Ihrer Leistung oder Ihrer Fähigkeit etwas zu tun haben, erinnern Sie sich an alle Erfolge, die Sie in Ihrem bisherigen Leben erreicht haben. Wenn Sie einen Fehler gemacht haben, denken Sie, dass das mal bei jedem mal passiert. Wenn Sie eine Aktivität nicht beherrschen, denken Sie daran, dass jeder Zeit braucht, um Aktivitäten zu meistern.

Erkennen Sie den Angreifer. Wenige Menschen um uns herum sind normalerweise die Urheber der meisten Angriffe. Minimieren Sie die Zeit dieser Interaktionen und relativieren Sie ihre Kommentare, sie sind für Sie nicht wichtig.

Lassen Sie sich von der betreffenden Person nicht schlecht oder minderwertig fühlen. Niemand ist perfekt. Wenn Sie sich einige Aspekte ihrer Arbeit ansehen, werden Sie sehen, dass sie auch Fehler oder unerfüllte Ziele haben, das ist normal, wir sind menschlich.

Reagieren Sie selbstbewusst. Hier einige Beispiele: "Sprechen Sie respektvoll mit mir" "So sehr Sie darauf bestehen, was Sie verlangen, ist jetzt unmöglich, übermorgen werden Sie es haben" „Sprechen Sie nicht mit diesem Ton zu mir, wir verstehen uns mit einem freundlichen Ton besser" "Wir alle machen Fehler, auch Sie". Wenn der Angriff weitergeht, wiederholen Sie Ihren Satz. Beherrschen Sie Ihre Emotionen, verlieren Sie die Kontrolle nicht. Man muss wie eine undurchdringliche Mauer sein.

Das Ideal ist es, auf diese Mikro-Aggressionen so schnell wie möglich durchsetzungsfähig, ruhig, fest und wenn möglich mit einem Lächeln zu reagieren. Mit der Zeit werden Sie lernen, dies zu tun, aber vor allem am Anfang ist es sehr kompliziert. Ich helfe meinen Kunden mit Strategien, um Mikroaggressionen aufzuspüren, das Selbstwertgefühl wieder aufzubauen, den Prozess des Aufbaus einer psychologischen Rüstung zu beschleunigen und durchsetzungsfähige Reaktionen zu trainieren.

Tel: +41 79 179 58 11

Email: carmen@carmenlopez.co

www.carmenlopez.co

Carmen López Hernández

Lic. Phil. Psychologist

Master in Human Resources

Netstalerstrasse 25

8753 Mollis

Switzerland

© 2014-2020 by CARMEN LÓPEZ

IMPRESSUM